Das Kissen - die Königin des Schlafzimmers

So klein und doch so wichtig: Das Kopfkissen ist für viele Ausgeschlafene die Königin des Schlafzimmers. Denn das Kissen entscheidet wesentlich darüber, wie gut wir schlafen. Wenn wir morgens wie gerädert aufwachen und wenn der Nacken verspannt ist, liegt es mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht am Lattenrost oder an der Matratze, sondern am Kissen. Das sind gute Nachrichten, denn ein Kissen ist oft viel günstiger als der Neukauf einer Matratze.

So klein und doch so wichtig: Das Kopfkissen ist für viele Ausgeschlafene die Königin des Schlafzimmers. Denn das Kissen entscheidet wesentlich darüber, wie gut wir schlafen. Wenn wir morgens... mehr erfahren »
Fenster schließen
Das Kissen - die Königin des Schlafzimmers

So klein und doch so wichtig: Das Kopfkissen ist für viele Ausgeschlafene die Königin des Schlafzimmers. Denn das Kissen entscheidet wesentlich darüber, wie gut wir schlafen. Wenn wir morgens wie gerädert aufwachen und wenn der Nacken verspannt ist, liegt es mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht am Lattenrost oder an der Matratze, sondern am Kissen. Das sind gute Nachrichten, denn ein Kissen ist oft viel günstiger als der Neukauf einer Matratze.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Care Junior Flachkissen
Challenge Kopfkissen Breeze
Cocoon Soft Kopfkissen
Impression Kopfkissen gesteppt
Nackenrolle
Kuschelkissen
Natural Light Kopfkissen fest
Polar Light Kopfkissen
Bamboo Waschmich
Bamboo Waschmich Light
Sense Nackenstützkissen
VERSANDKOSTENFREI
AB EINEM EINKAUFSWERT VON 50 EURO

Unsere wichtigste Frage an Kissenkäufer: welcher Schlaftyp sind Sie? 
Bevor es an die Auswahl der Füllung oder der Kissengröße geht, fragen wir zuerst nach Ihrem persönlichen Schlafverhalten: Sind Sie ein Bauch-, Rücken- oder Seitenschläfer? Denn gerade Bauchschläfer brauchen oft flache Kissen mit einem niedrigeren Stützgrad. Rücken- und Seitenschläfer hingegen haben die volle Auswahl aus klassischen Kopfkissen und Spezial- bzw. Nackenstützkissen. Wichtig bei der Auswahl des Kissentyps ist auch Ihre Statur: bei breiten Schultern empfiehlt sich z.B. ein höheres Kissen als bei einer schmalen Statur.

Die Evolution des Kopfkissens
Früher galt: Ein Kopfkissen ist 80 x 80 cm groß und besteht aus einer Kammer die lose mit Federn und Daunen gefüllt ist. Zum Glück sind diese Zeiten vorbei, denn gerade für Allergiker und empfindliche Personen waren diese Kissen nicht ideal. Für den klassischen Bauchschläfer war die Standardgröße ebenfalls ungeeignet, da zu groß. Ein weiteres Problem der früheren Kissen: irgendwann haben sich die Federn in einer Ecke des Kissen gesammelt und sind verklumpt. Sobald das passiert, kann das Kissen seine ursprüngliche Funktion, den Kopf und den Nacken zu stützen, nicht mehr erfüllen. Erst wenn die Wirbelsäule gerade liegt und bei der richtigen Druckentlastung kann sich die Nackenmuskulatur entspannen. 

Heute gibt es bei Kopfkissen eine breite Auswahl an Füllungen, Formen und Größen. Bei Blank Home finden Sie Kissen in den gängigen Größen 40 x 40 cm, 65 x 65 cm, 80 x 80 cm und in der Komfortgröße 40 x 80 cm. Was Füllungen angeht, haben Sie heute die Auswahl an luxuriösen Federn und Daunen oder Hightechfasern. Gerade Faserkissen wie das Bamboo-Kopfkissen sind z.B. ideal für Allergiker geeignet. Einige unserer Kopfkissen, ganz gleich ob mit Federn und Daunen oder mit Fasern gefüllt, haben raffinierte Mehrkammerkonstruktionen die das Verklumpen der Füllung verhindern und die Pflege der Kissen deutlich vereinfachen. So müssen Sie heute bei manchen Kissen nicht mehr das ganze Kissen waschen, sondern nur noch die äußere Hülle, die sich dank Reißverschluss problemlos abnehmen lässt. Das spart nicht nur Waschmittel, sondern verlängert auch die Lebensdauer Ihres Kissens.

Apropos Lebensdauer: Wann sollte man sich ein neues Kopfkissen kaufen?
Grundsätzlich gilt: spätestens sobald Sie mit dem Stützgrad Ihres Kopfkissens nicht mehr zufrieden sind oder wenn die Füllung verrutscht und verklumpt, sollten Sie einen Neukauf erwägen. Das passiert auch bei den hochwertigsten Kissen in der Regel nach ca. drei Jahren. Verständlich, wenn man bedenkt, welchen Belastungen ein Kopfkissen Nacht für Nacht ausgesetzt ist. Die Realität sieht allerdings aus: Unserer Erfahrung zufolge kaufen sich die Deutschen alle 6-7 Jahre ein neues Kopfkissen. Nach so langer Zeit leidet nicht nur der Stützgrad eines Kissens - auch Milben haben bei so einer hohen Nutzungsdauer leichtes Spiel. 

So pflegen Sie Ihr Kopfkissen
Nach jeder Nacht empfehlen wir, das Kopfkissen aufzuschütteln und zu lüften. Waschen Sie Ihr Kissen etwa alle zwei bis drei Wochen bei der höchsten für das Kissen angegebenen Temperatur - das ist bei unseren Faserkissen 60 Grad und bei den Feder-Daunen-Kissen 40 Grad. Lassen Sie Ihr Kissen nach jeder Wäsche vollständig durchtrocknen bevor Sie es benutzen. Nur so kann die Füllung ihre volle Stützkraft entfalten. 

Ein neues Kopfkissen online bestellen oder in einem unserer zehn Filialen kaufen
Jeder Mensch hat seinen eigenen Kopf - und braucht deshalb auch ein perfekt auf ihn zugeschnittenes Kopfkissen. Wenn Sie nicht genau wissen, welches Kissen das Richtige für Sie ist, beraten wir Sie gerne telefonisch unter 07331 - 931828 und in einem unserer zehn Shops persönlich. Wenn Sie schon genau wissen, was Sie suchen, freuen wir uns auf Ihre Online-Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Shoppen!

Spezialkissen: unsere Empfehlung für die ideale Schlafposition
Atmungsaktive Hightech-Materialien, ergonomische Wellenformen und die perfekte Abstützung des Hals- und Schulterbereichs: Nackenstützkissen haben viele Vorteile und deshalb auch viele Fans, die keine Nacht mehr auf diese komfortablen Kissen verzichten möchten. Wer morgens regelmäßig mit einem steifen Nacken aufwacht, sollte mal ein Nackenstützkissen probieren. Denn diese auch als Spezialkissen bekannten Kissen halten den Kopf in einer natürlichen Position. Eine Fehlhaltung beim Schlafen ist somit quasi nicht mehr möglich und so mancher Nacken- und Kopfschmerz verschwindet nach einigen Nächten wie durch Zauberhand.

Rhino: das perfekte Kissen für den Seitenschläfer
Viele Seitenschläfer können erst einschlafen, sobald sie ihr oberes Bein anwinkeln und es abstützen. Oft wird dafür ein weiteres Kopfkissen zwischen die Beine geklemmt das dann allerdings oft verrutscht. Das häufige Ergebnis: man wacht auf und sucht im Dunkeln und im Halbschlaf das Kissen. Mit dem “echten” Seitenschläferkissen Rhino hingegen wird die Nachtruhe ihrem Namen wirklich gerecht, denn Rhino ist speziell für die Seitenschläferposition entwickelt worden. Der obere Teil von Rhino übernimmt die Rolle des Kopfkissens und der untere Teil ist ein weiches Beinkissen. Mit Rhino können sie locker in der Seitenschläferposition schlafen oder sich bis in die fötale Schlafposition einrollen. 

Nackenstützkissen - die Auswahl ist groß. Welches ist ideal für Sie?
Eines haben Nackenstützkissen gemeinsam: sie sind ergonomisch geformt und halten die Halswirbelsäule im Schlaf gerade. Darüber hinaus gibt es aber noch zahlreiche Spezialfunktionen - und hier gilt: welche ist Ihr Favorit? Vario Plus und Challenge sind auch für Bauchschläfer geeignet und überzeugen, wie auch Sense, mit visco-elastischen Spezialschäumen. Challenge ist zudem frei von FCKW und Lösungsmitteln. Hygiene-Fans werden das vollwaschbare Nackenstützkissen Support Flex lieben, bei dem sowohl die Füllung als auch die Hülle bis 60°C gewaschen werden kann. Wer im Schlaf viel schwitzt, kann bei Blank Home zwischen zwei kühlenden Nackenstützkissen wählen: Sense mit Belüftungskanälen und Challenge mit Ventilationsöffnungen sorgen beide für eine ideale Luftzirkulation und damit für einen kühlen Kopf beim Schlafen.